Zach Magwood und Nikita Shatsky belegen vorerst letzte Ausländerlizenzen

Kategorien
News Spieler Stürmer

Die Krefeld Pinguine haben ihre vorerst letzten Ausländerlizenzen vergeben. Neben Rückkehrer Nikita Shatsky, wird sich auch Stürmer Zach Magwood den Pinguinen anschließen. Der 24-jährige Center aus Cambridge, Ontario, Kanada ging zuletzt für den HC Innsbruck in der ICEHL auf Torejagd.

 

Geschäftsführer Sergey Saveljev über Zach Magwood: „Wir möchten Zach helfen, seine Fähigkeiten bei uns voll auszuspielen und unsere gemeinsamen Ziele zu erreichen. Zach hat das Potenzial sich weiter zu verbessern und mit uns zu wachsen. Er ist ein schneller Spieler mit guter Spielübersicht und einem starken Schuss und passt daher sehr gut in unsere Philosophie. Er ist ein sehr leidenschaftlicher sowie harter Arbeiter und versteht sich als Teamplayer. Ich bin sehr glücklich, dass wir Zach verpflichten konnten und kann kaum erwarten zu sehen, was er für uns leisten wird.“

 

Sergey Saveljev über Nikita Shatsky: „Nikita hat in Krefeld vorletzte Saison bereits bewiesen, dass er ein Kämpfertyp ist und sich voll in den Dienst der Mannschaft stellt. Er hat positiven Einfluss auf das Mannschaftsgefüge und wir haben beobachtet, wie er sich in der letzten Saison in Höchstadt von seiner schweren Verletzung erholt und zurück gearbeitet hat. Er hat bewiesen, dass er ein charakterstarker Spieler ist, der sein Herz auf der Eisfläche lässt, nicht aufgibt, wenn er verletzt oder angeschlagen ist und sich voll mit unserem Verein identifiziert. Wie bei Sergey Belov bin ich sicher, dass Nikita seine zweite Chance bei uns ebenfalls nutzen und positiv auffallen wird.“

 

Nikita Shatsky: „Ich bin sehr glücklich, wieder in Krefeld zu sein. Ich habe immer wieder betont, wie viel mir die Stadt und der Club mit seinen Fans bedeuten. Nun möchte ich meinen Teil dazu beitragen, dass wir wieder ins Oberhaus kommen. Ich freue mich auf den Start der Saison und darauf endlich auch vor den Krefelder Fans, nicht bloß vor leeren Rängen, spielen zu dürfen.“

 

Nikita Shatsky kehrt nach einem Jahr bei den Höchstadt Alligators in der Oberliga Süd zurück an die Westparkstraße. Seine bisher einzige Saison bei den Pinguinen endete mit nach einer Schulter-Verletzung nach 24 Spielen. Der 27-Jährige ehemalige russische Junioren-Nationalspieler spielte bis zu seiner ersten Saison in Deutschland ausschließlich in Russland (KHL 19 Spiele, VHL 188 Spiele, MHL 150 Spiele).

 

Für Magwood ist Krefeld die zweite Station in Europa. In der verkürzten Corona-Saison 2020/21 stand der 24-jährige Rechtsschütze bei den Ottawa Senators unter Vertrag, kam jedoch lediglich bei deren Farmteam, den Belleville Senators in der AHL zum Einsatz. Zuvor besaßen die Nashville Predators die Rechte an dem Center. In zwei Jahren im System der „Preds“ sammelte Magwood bei den Milwaukee Admirals in der AHL (48 Spiele, fünf Tore, neun Vorlagen) und den Atlanta Gladiators in der ECHL (62 Spiele, 20 Tore, 32 Vorlagen) Spielpraxis.