preloder

Weltrekord: Gemeinschaftsprojekt für stups-KINDERZENTRUM

Weltrekord: Gemeinschaftsprojekt für stups-KINDERZENTRUM

Daniel Pietta ist in dieser Woche Schirmherr einer besonderen Aktion für das stups-KINDERZENTRUM. Am Ende stehen in Krefeld und Gera zwei exakt gleiche Weihnachtsbäume aus einem ungewöhnlichen Material: Am 1. Dezember findet auf dem Gelände des METRO-Großmarktes in Krefeld / Uerdingen ein besonderes Advent-Event statt: 13 Partner beteiligen sich an dem Weltrekord-Eintrag: „höchster Weihnachtsbaum aus Bierkästen“ und illuminieren den Baum mit zahlreichen Lichterketten und einem großen Stern auf der Spitze – für einen guten Zweck. Durch einen zeitlichen Zufall fanden die Bau-Aktionen in beiden Städten am gleichen Wochenende (23. bis 25. November) statt. Der Unterschied: In Krefeld wurden grüne Bierkästen verbaut, in Gera blaue Wasserkästen.

Initiator der Aktion in Krefeld ist Klaus Peter Beier aus Alpen, der bereits 16-Benefiz-Weltrekorde auf die Beine gestellt hat und einige davon beim Guinness Buch hat eintragen lassen. „Ich hatte vom aktuellen Rekord in Rostock von 2015 gehört und habe mir gedacht, dass wir das übertreffen können. Dieser Rekord ist wiederum vom Rekord Institut Deutschland mit 1200 Kästen und einer Höhe von 9,6 m aufgenommen worden. Nachdem ich mehrere Brauereien vergeblich angesprochen hatte, war Frank Tichelkamp (Brauerei Königshof) direkt bereit mitzumachen“, schildert Beier. Alle Aktionen hat er unter dem Motto „Ein Weltrekord soll Hilfe bringen!“ entwickelt – und sich in diesem Fall dafür entschieden, das stups-KINDERZENTRUM der DRK-Schwesternschaft Krefeld zu unterstützen. „Ich halte dieses umfassende Angebot für Familien mit kranken, schwerbehinderten und gesunden Kindern für sehr wichtig und möchte einen Teil dazu beitragen, dass diese Arbeit sich weiter ausweiten kann“, so Klaus Beier. Wichtig sei es, dass alle, die sich an dem Krefelder Projekt beteiligen, sich darauf verständigt haben, gleichberechtigt aufzutreten: „Jeder trägt seinen Teil dazu bei – sei es über Material, Know-how zur Konstruktion und Absicherung oder auch einfach, indem er Hotelzimmer für das Aufbau-Team kostenfrei zur Verfügung stellt“, betont Beier.

Die Krefelder Aktion stellt sich in Zahlen und Fakten wie folgt dar:

  • Der Weihnachtsbaum aus Bierkästen wird 15,6 Meter hoch.
  • Verarbeitet werden 2704 Bierkästen, die die Brauerei Königshofer stellt.
  • Sie werden mit 6 000 Kabelbindern abgesichert.
  • Der Baum wird mit einem Lichtschlauch (12 x 18m) und einem großen Stern auf der Spitze illuminiert.
  • Die Konstruktion hat ein Gesamtgewicht von 5,2 Tonnen.
  • An den Aufbauarbeiten beteiligen sich ca. 20 Personen (Freunde, Arbeitskollegen, Familie von Klaus Peter Beier)
  • Der Baum wurde vom 23. bis 25. November aufgebaut, er bleibt bis zum 15. Dezember auf dem Metro-Gelände stehen
  • Der Rekord-Weihnachtsbaum wird vom Rekord Institut Deutschland geprüft und registriert.

Am 1. Dezember wird der „Bierkästen-Weihnachtsbaum-Rekord“ öffentlich präsentiert und feierlich illuminiert. Schirmherr der Aktion ist Daniel Pietta von den Krefeld Pinguinen: „Der Markt und der Weltrekordversuch sind eine tolle Sache für das stups-Kinderzentrum. Ich unterstütze das stups sehr gern als Schirmherr bei dieser Veranstaltung. Gerade seit der Geburt meines eigenen Sohnes kann ich einschätzen, was die Verantwortlichen dort für einen wichtigen Job machen. Es ist kein Zufall, dass das stups Kinderzentrum für den Deutsche KiTa-Preis nominiert ist. Ich werde den Hospizkindern außerdem am 24.12. einen Besuch abstatten und ein kleines Geschenk vorbeibringen. So kann jeder von uns einen kleinen Beitrag leisten.“

Am Tag der festlichen Illumination findet bei der METRO Krefeld ab 11 Uhr ein Adventmarkt statt – mit vier verschiedenen Food-Trucks, die METRO-Azubis bieten Glühwein, Waffeln und Brezeln an, es gibt Altbierstollen, Bier und alkoholfreie Getränke. Alle Partner unterstützen mit ihrem Engagement die Arbeit im stups-KINDERZENTRUM der DRK-Schwesternschaft Krefeld.

Alle Aktionen und der Aufbau des Weihnachtsbaumes finden auf dem Außengelände des METRO Großmarkts Krefeld statt. Für Udo Höfer, Geschäftsleiter METRO Krefeld, war es eine interessante und kreative Idee, die das Unternehmen zugunsten des guten Zwecks gerne unterstütze: „Wir sammeln Spenden oder geben die Speisen und Getränke gegen eine Spende zugunsten des Kinderzentrums ab“, erklärt Udo Höfer. „Wir laden alle Krefelder ein, an diesem Tag zu uns zu kommen, eine schöne Zeit zu haben und die gute Sache zu unterstützen“.  Er rechnet mit einer großen Besucher- und Kundenzahl, die so die Arbeit des stups-KINDERZENTRUMs kennen lernen können.

Um 16 Uhr wird die Beleuchtung des Rekord-Baumes eingeschaltet, danach gibt es ein Feuerwerk für die Besucher auf dem Markt-Gelände

Diane Kamps, die Oberin der DRK-Schwesternschaft Krefeld, ist fasziniert von dem Projekt: „Es ist wieder eine tolle Idee und ein bewundernswertes Engagement von Menschen, die wir von unserer Arbeit überzeugen konnten“. Auch sie sieht – wie Höfer – neben der hoffentlich hohen Spendensumme die Chance, die Arbeit im stups-KINDERZENTRUM bekannter zu machen. „Die Besucher des Events kennen das Konzept und die Hilfsmöglichkeiten vielleicht noch nicht“, so Diane Kamps. „Das kann ja auch unter Umständen hilfreich sein, wenn jemand in der eigenen Familie oder im Freundeskreis ein krankes oder behindertes Kind hat und so eine Hilfe bekommen kann.“

die Food-Trucks

Die Rauchmeister (Grevenbroich): Manfred Höhne und Patrick Wiersch servieren Leckeres vom Grill: Burger, Pulled Pork Varianten, Pommes etc.

Bears Street Food (Moers): David Freitag, der u.a. im Chopelin als Küchenchef gearbeitet hat, präsentiert verschiedene Grillvarianten.

GrEAT´s Food Truck (Moers): Bianca und Torsten Wilk servieren Burger, Pommes, vegetarische Kost…

Bäckerei Lomme (Krefeld): Frische Snacks und Frühstück…

Projekt-Beteiligte

  • Klaus Peter Beier – Hauptorganisator / Initiator
  • Frank Jäniche, Regional Manager METRO Deutschland
  • Udo Höfer, Geschäftsleiter METRO Krefeld
  • DRK Schwesternschaft Krefeld / stups-KINDERZENTRUM; Oberin Diane Kamps und Nancy Gasper, stellv. Vorsitzende
  • Brauerei Königshof; Frank Tichelkamp
  • Ingenieurbüro Koenen; Michael Koenen
  • Krefeld Pinguine; Daniel Pietta
  • Comet
  • Mercure Hotel
  • Schweri
  • Topview4u; Martin Lehmann
  • haupa; Dany Keisekamp
  • MK Illumination; Frank Delazer
  • AT Veranstaltungstechnik GmbH; Andreas Tümp

Infos zu den generellen Wettbewerbsregeln des REKORD-Institut für Deutschland auf: www.rekord-institut.de 

Infos zu weiteren Rekord-Projekten von Klaus Peter Beier auf www.coasterman.de

Am Samstag, 1. Dezember, 11 Uhr: Eröffnung des kleinen Weihnachtsmarktes auf dem Gelände der Metro u.a. durch Schirmherr Daniel Pietta. Am Samstag, 1. Dezember, 16 Uhr: Einschalten der Weihnachtsbaum-Beleuchtung und anschließendes Feuerwerk. Als Gäste kommen u.a. das U7-Team und das Maskottchen der Krefeld Pinguine.

 

Schreibe einen Kommentar

   Ticket Kaufen