Trotz Kampf: 1:2-Niederlage in Köln

Trotz Kampf: 1:2-Niederlage in Köln

Die Krefeld Pinguine verlieren auch das 2. Spiel des Wochenendes. In Köln fährt das Team eine erneut knappe 1:2 (0:1; 1:1; 0:0)-Niederlage ein. Trotz lautstarker Unterstützung von mindestens 350 per Schiff nach Köln gereisten Fans konnte die Mannschaft von Cheftrainer Brandon Reid gegen die Haie keine Punkte einfahren.

Die Schwarz-Gelben starteten mit Dimitri Pätzold im Tor, Philipp Bruggisser und Alex Trivellato in der Defensive sowie der Top-Reihe um Daniel Pietta, Chad Costello und Vinny Saponari im Sturm ins kleine rheinische Derby. Auch wenn man solide ins erste Drittel startete, vertändelte Philip Riefers in Spielminute sieben im Haie-Drittel den Puck. Die Haie nahmen diesen Fehler dankend an, ausgerechnet Ex-Pinguin Marcel Müller traf für die Hausherren zur ersten Führung.

Auch im Mitteldrittel fehlte den Pinguinen das Quäntchen Glück, um den Puck im Tor von Hannibal Weitzmann unterzubringen. Wieder waren es die Haieanhänger, die jubeln durften: Ben Hanowski überwand Dimi Pätzold zum 2:0. Doch die Schwarz-Gelben kämpften gegen dieses Ergbenis an: Auf Zuspiel von Justin Hodgman und Garrett Noonan sorgte Laurin Braun in Minute 41 für den längst fälligen Anschlusstreffer. Leider sollte es bei diesem 1:2- Zwischenergebnis aus Sicht der Pinguine bleiben.

Denn auch eine Auszeit kurz vor Schluss sowie Grant Besse als zusätzlicher Feldspieler für Goalie Pätzold brachten keine weiteren Tore am Abend.

Die Tore:.

0:1 Marcel Müller 07:02

0:2 Hanowski (Matsumoto + Gagne) 33:44 PP

1:2 Braun (Hodgman + Noonan) 41:23

Die Strafminuten:

Krefeld: 4

Köln: 4

Die nächsten Spiele:

29.11.; 19:30 Uhr Krefeld Pinguine – Eisbären Berlin

01.12.; 16:30 Uhr Schwenninger Wild Wings – Krefeld Pinguine

Schreibe einen Kommentar

Das Archiv
   Ticket Kaufen