post

Schon seit der Spielzeit 2015/16 besteht eine Kooperation. Die  Partnerschaft zwischen den Krefeld Pinguinen und Krefelds ältestem Restaurant Korff bleibt auch in Zukunft mit dem neuen Pächter Matthias Cantow bestehen  – und wird sogar ausgeweitet! In der bevorstehenden Spielzeit wird das Restaurant mit einer eigenen Bande bei den Heimspielen im KönigPALAST vertreten sein.

Ende Juli waren Aufsichtsratschef Wolfgang Schulz, Cheftrainer Rick Adduono, Assistentstrainer Marian Bazany sowie Sportdirektor Matthias Roos, der seit dem 1. August auch Geschäftsführer der Krefeld Pinguine ist, zu Gast auf der Kölner Straße und überzeugten sich vom Ambiente und der Speisekarte.

„Tradition wird nicht nur bei den Krefeld Pinguinen groß geschrieben, unser Restaurant existiert beispielsweise bereits seit 1792 und hat in dieser Zeit Kurfürst Maximilian Franz, Sohn der Kaiserin Maria Theresia, Kaiser Napoleon sowie Preußenkönig Friedrich Wilhelm III. verköstigt. Und nun auch die komplette Mannschaft der Pinguine!“, freut sich Pächter Cantow. Er und sein Team haben die komplette Mannschaft inklusive Sportlicher Leitung Ende August zum Abendessen eingeladen. „Wir freuen uns über die Einladung und auf einen schönen Abend in einem der besten Restaurants Krefelds. Insbesondere für die Spieler ist ein gemeinsamer Abend außerhalb des harten Trainingsgeschehens wichtig um sich auch in entspannter Atmosphäre austauschen zu können. Der Abend läutet die letzte Vorbereitungswoche ein, bevor wir am 8. September in die Hauptrunde starten“, gibt Matthias Roos einen Einblick in den Sommerpausen-Countdown der Pinguine.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.