Pinguine unterliegen deutlich in Berlin

Header Berlin

Pinguine unterliegen deutlich in Berlin

Die Mannschaft von Brandon Reid unterliegt in Berlin mit 2:6 (0:3; 2:1; 0:2).

 Auch wenn die Krefeld Pinguine durch den genesenen Marc Cundari verstärkt wurden, nagt die Berichterstattung der vergangenen Tage deutlich an der Mannschaft. Und so setzte es auch in der Bundeshauptstadt eine Niederlage: die Eisbären siegten deutlich mit 2:6.

Lag man nach den ersten 20 Minuten bereits mit drei Treffern hinten und ließ eine zweifache Strafe der Berliner ungenutzt, so konnte man vor allem während des Mitteldrittels auf Zählbares hoffen: Besse und Bruggisser sorgten für zwei ansehnliche Pinguine-Treffer.

Leider konnte dieser Trend im Schlussabschnitt nicht bestätigt werden: Die Hausherren zogen mit zwei weiteren Toren davon und sicherten sich die Punkte.

Tore:

0:1 Rankel (Lapierre + Ramage) 10:25

0:2 Ortega (Sheppard) 14:41

0:3 Dietz (Braun) 15:15

0:4 Reichel (Olver + Aubry) 21:10

1:4 Besse (Welsh + Costello) 26:27

2:4 Bruggisser 33:29

2:5 Noebels (Lapierre + Braun) 48:38

Strafeminuten:

Berlin: 10 +10

Krefeld: 8

 

Schreibe einen Kommentar

Das Archiv
   Ticket Kaufen