Patrick Seifert bleibt ein Pinguin

Kategorien
News

Die Krefeld Pinguine konnten sich mit Patrick Seifert auf eine Vertragsverlängerung einigen. Der gebürtige Augsburger war vor der abgelaufenen Spielzeit aus Wolfsburg nach Krefeld gekommen.

„Patrick hat die Saison gut begonnen und sich schnell zu einer wichtigen Stütze in unserer Defensivabteilung entwickelt. Er wollte in Krefeld bleiben und wir wollten ihn behalten. Dahingehend sind wir uns schnell einig geworden“, äußert sich Sportdirektor Matthias Roos zum Verbleib des Verteidigers.

Nach gutem Saisonbeginn zog sich der 27-Jährige Ende Oktober eine Handverletzung zu, die eine achtwöchige Zwangspause zur Folge hatte. Deshalb konnte er nur 33 Spiele bestreiten, in welchen er zwölf Vorlagen geben konnte und 14 Strafminuten sammelte. „Ich freue mich auf eine weitere Saison in Krefeld und hoffe, dass wir zukünftig vom Verletzungspech verschont bleiben“, so die Worte von Patrick Seifert, der für Augsburg, Wolfsburg und Krefeld bisher insgesamt 345 DEL-Spiele (7 Tore und 49 Vorlagen) bestritten hat. Hinzu kommen 18 Playoff-Spiele mit 2 Vorlagen.

 

Kader (Stand 15.3.):

Tor: Klein, Pätzold

Verteidigung: Seifert

Sturm: Grygiel, Pietta, Schymainski