Partner stups für Deutschen Kita-Preis nominiert

Kategorien
News

Das stups KINDERZENTRUM ist für seine gute Arbeit mit seiner inklusiven Kindertagesstätte für den wichtigen Preis nominiert worden. 

Seit zwei Jahren unterstützen die Pinguine die wertvolle Arbeit des stups-Kinderzentrum mit Spielerbesuchen, gemeinsamen Presseterminen und Spieltagen ganz im Zeichen des Kinderzentrums. Jetzt wurde der Einrichtung eine besondere Ehre zu Teil: Das stups zählt zu den vier nominierten Kitas aus NRW in der Kategorie „Kita des Jahres“.

Rund 1600 Einrichtungen und Initiativen haben sich in diesem Jahr um den Deutschen Kita-Preis beworben. 25 Kitas und 15 lokale Bündnisse für frühe Bildung sind jetzt einen entscheidenden Schritt weiter und können darauf hoffen, im Mai 2019 einen Preis zu gewinnen.

Initiiert wurde der Preis vom Bundesfamilienministerium und der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung; geehrt werden soll „besondere Qualität in der frühen Bildung, Betreuung und Erziehung“. Verliehen wird der Preis in Berlin. Eine Kita und ein lokales Bündnis dürfen sich dann über je 25.000 Euro freuen. Vier weitere Kindertagesstätten und vier weitere Bündnisse für frühe Bildung werden mit jeweils 10.000 Euro bedacht. Zudem wird erstmals der „Eltern“-Sonderpreis für Kitas vergeben.

Matthias Roos, Geschäftsführer der Krefeld Pinguine: „Wir freuen uns mit dem stups Kinderzentrum für diese tolle Nominierung und drücken die Daumen für die Preisverleihung im kommenden Mai. Die Krefeld Pinguine unterstützen die wichtige Arbeit bereits seit 2016 – wir stecken in den Planungen für den gemeinsamen Spieltag am 14. Dezember.“