Bittere Niederlage – Pinguine verlieren mit 3:7 (0:2, 2:3, 1:2) in Iserlohn

Ein ganz wichtiges Spiel stand heute für die Krefeld Pinguine auf dem Programm. Denn in den Iserlohn Roosters ging es gegen ein Team, das auf den hinteren Tabellenplätzen steht. Entsprechend dringend waren Punkte vom Seilersee für die Schwarz-Gelben, wollen sie noch einmal in den Kampf um Platz 10 eingreifen. Allerdings standen die Voraussetzungen dafür nicht besonders gut, denn der ebenfalls kranke Rick Adduono musste vor 4.433 Zuschauern im Sauerland auf die erkrankten Patrick Galbraith, Marcel Müller und Martin Schymainski verzichten. Auch Lukas Koziol stand, ebenso wie Thomas Supis, nicht zur Verfüugung. Doch auch einige andere Akteure schlugen sich mit einem Erkältungsvirus herum. Trotzdem aber wollte das Team unbedingt die Punkte. Im Tor gab es eine Überraschung, denn nach den vielen Gegentoren aus München und Mannheim bekam Patrick Klein seine Bewährungschance und startete. Ihm gegenüber stand Mathias Lange.

Weiterlesen …

Pinguine verlieren in Mannheim mit 2:6 (0:0, 0:2, 2:4)

Zum zweiten Auswärtsspiel bei einem Top-4-Team der Liga binnen zwei Tagen mussten die Krefeld Pinguine am heutigen Freitagabend bei den Adlern Mannheim antreten. Dabei wollten es die Schwarz-Gelben vor 11.220 Zuschauern natürlich besser und vor allem erfolgreicher machen, als in München. Dies wurde aber durch die Tatsache erschwert, dass Toptorjäger Marcel Müller auch weiterhin mit einer fiebrigen Erkältung passen musste. Neben ihm fiel auch Nick St.Pierre aus. Außerdem stand auch Thomas Supis nicht zur Verfügung. Doch auch die Gastgeber mussten wichtige Spieler ersetzen. Im Tor bekam erneut Niklas Treutle das Vertrauen ausgesprochen. Ihm gegenüber stand NHL-Veteran Drew MacIntyre.

Weiterlesen …

2017 IIHF Eishockey-Weltmeisterschaft: Noch 99 Tage bis zum ersten Bully

Nun sind es nur noch 99 Tage bis zum ersten Bully der 2017 IIHF Eishockey-Weltmeisterschaft (5. – 21. Mai in Köln und Paris). Damit beginnt auch für das deutsch-französische Organisationsteam die heiße Phase der Vorbereitungen. Erstmals war im Mai 2013 von Delegierten aus über 70 Mitgliedsländern beim Kongress des Eishockey-Weltverbandes IIHF eine IIHF Eishockey-Weltmeisterschaft auf die gemeinsame Bewerbung zweier Nationen, namentlich Deutschland und Frankreich, hin vergeben worden. 

Weiterlesen …

2:7 (1:2, 1:2, 0:3) in München – Pinguine beim Meister chancenlos

Vor einer der schwersten Aufgaben des Jahres standen unsere Krefeld Pinguine am heutigen Mittwochabend. Immerhin ging es zum amtierenden Meister und Tabellenzweiten Red Bull München. Nach den Siegen der letzten Spiele gingen die Schwarz-Gelben aber durchaus mit einigem Selbstvertrauen in die Partie. Rick Adduono musste dabei vor 3.630 Zuschauern auf Thomas Supis, Marcel Müller und den in Duisburg befindlichen Lukas Koziol verzichten. Im Tor begann erneut der zuletzt sichere Niklas Treutle. Sein Gegenüber war David Leggio.

Weiterlesen …

Pinguine siegen in Straubing mit 4:3 (1:1, 2:0, 0:2, 1:0) n.V.

Nach dem so wichtigen Heimdreier am Freitag gegen Augsburg, mussten die Pinguine am heutigen Sonntagnachmittag bei den Straubing Tigers antreten. Vor 4.404 Zuschauern wollten die Pinguine dabei einem direkten Konkurrenten um die Playoffplätze die Punkte abnehmen und den Rückstand auf Rang 10 verkürzen. Die Schwarz-Gelben mussten in Niederbayern auf Thomas Supis und Lukas Koziol, der in Duisburg aushalf, verzichten. Als überzähliger Ausländer nahm Patrick Galbraith einmal mehr auf der Tribüne Platz, nachdem Rick Adduono mit der Leistung von Niklas Treutle am Freitag sehr zufrieden war. Entsprechend erhielt dieser erneut den Start. Sein Gegenüber war der ehemalige Nationaltorwart Dimitri Pätzold.

Weiterlesen …

Krefeld Pinguine lösen erstes Türchen ein: Spieltagspraktikum beim Heimsieg gegen Augsburg

In dieser Woche konnten die Krefeld Pinguine den Erlös des Pinguine-Adventskalenders an die Verantwortlichen des stups-KINDERZENTRUM überreichen. Beim Heimspiel am vergangenen Freitag lösten die Krefeld Pinguine nun das erste Türchen ein.

Weiterlesen …

5:4 (1:1, 3:1, 1:2) gegen Augsburg – Pinguine feiern zweiten Heimsieg in Folge

Nach dem so wichtigen Heimsieg gegen die Iserlohn Roosters am Sonntag stand für die Krefeld Pinguine am heutigen Freitagabend das nächste Heimspiel auf dem Programm. In den Augsburger Panthern stand das Team dabei einem Gegner gegenüber, der sich in dieser Saison zu einem der Topteams der Liga gemausert hat und sich nach schwächerem Saisonstart mittlerweile ganz sicher in die Top-6 der Liga gespielt hat. Die Schwarz-Gelben, die nach mehrwöchigem Ausfall wieder auf Topdefender Nick St.Pierre zurückgreifen konnten – für ihn saß Patrick Galbraith als überzähliger Lizenzspieler auf der Tribüne – wollten aber dennoch an den Erfolg gegen die Sauerländer anknüpfen. Im Tor begann dieses Unterfangen vor 4.081 Zuschauern im KönigPALAST Niklas Treutle. Ihm Stand Jonathan Boutin gegenüber.

 

Weiterlesen …

Krefeld Pinguine überreichen 5.000 Euro an das stups-KINDERZENTRUM

Am ersten Dezember starteten die Krefeld Pinguine einen besonderen Adventskalender: In 24 Türchen konnten Fans „Momente, die man nicht kaufen kann“ ersteigern. Darunter waren Trainingseinheiten auf dem Eis des KönigPalast, Kinoabende oder sogar eine Stadtrundfahrt mit den Pinguine-Profis. Auch der Erlös vom Verkaufsstand auf dem „Besonderen Weihnachtsmarkt“ Anfang Dezember in der Krefelder Innenstadt ist in diese Gesamtsumme von runden 5.000 Euro eingeflossen. Hier konnten von den Spielern signierte Weihnachtskugeln erstanden werden.

Weiterlesen …

Pinguine feiern Heimsieg beim 3:2 (0:1, 2:0, 0:1, 1:0) n.V. gegen Iserlohn

In einem ganz wichtigen Spiel um Rang 10 trafen die Krefeld Pinguine am heutigen Sonntagnachmittag auf die Iserlohn Roosters. Nach den Ergebnissen des Freitags war es vor 4.608 Zuschauern im KönigPALAST das Duell 13. gegen 14. Beide Teams allerdings haben durchaus weiter das Ziel „Playoffs“ und waren entsprechend unter Druck. Personell hatte Rick Adduono zwar gegenüber dem Freitag den unveränderten Kader zur Verfügung, stellte aber die Reihen um. So rückte unter Anderem Martin Schymainski für Dragan Umicevic in Reihe Eins. Im Tor bekam der in Nürnberg gute Niklas Treutle den Start. Ihm stand auf Seiten der Sauerländer der Deutsch-Kanadier Chet Pickard gegenüber.

 

Weiterlesen …

Pinguine verlieren deutlich mit 0:5 (0:3, 0:1, 0:1) in Nürnberg

Vor einer der schwersten Aufgaben der Saison standen am heutigen Freitagabend die Krefeld Pinguine, denn sie mussten in Nürnberg bei den dortigen Ice Tigers antreten. Der Tabellenzweite ging mit 9 Siegen aus den letzten 10 Partien in das Match und war entsprechend der große Favorit. Doch die Pinguine, die zuletzt auswärts stark auftraten und erfolgreich waren, gingen durchaus selbstbewusst in die Begegnung vor 6.381 Zuschauern bei Nürnbergs „Ladies Night“. Personell musste Rick  Adduono auf Thomas Supis und Nick St.Pierre verzichten. Im Tor setzte er wie zuletzt durchgehend auf den in guter Form befindlichen Patrick Galbraith, dem bei den Hausherren Andreas Jenike gegenüber stand.

Weiterlesen …