Gegen Wolfsburg: Großer Kostümwettbewerb und viele weitere Aktionen auf dem Eis!

Die Karnevalstage stehen bevor, am Karnevalsfreitag geht es zum Derby in die Landeshauptstadt, am Karnevalssonntag kommt es zum letzten Saisonspiel gegen Wolfsburg. Zusammen mit dem Spieltagssponsor Entsorgungsgesellschaft Niederrhein –EGN - veranstalten die Krefeld Pinguine an diesem Tag wieder einen großen Kostümwettbewerb.

 

Weiterlesen …

Marcel Müller beendet Saison in Schweden

Ein zweiter Abgang zum Saisonendspurt: Stürmer Marcel Müller wechselt mit sofortiger Wirkung nach Schweden und wird dort die Saison beenden.  

Weiterlesen …

Krefeld Pinguine lösen Vertrag mit Kyle Klubertanz auf

Die Krefeld Pinguine stellen Verteidiger Kyle Klubertanz mit sofortiger Wirkung frei. Der 31-Jährige hatte die Verantwortlichen um eine Vertragsauflösung gebeten. Diesem Wunsch sind die Pinguine nachgekommen.

Weiterlesen …

Krefeld Pinguine stellen Antrag auf Durchführung des Lizenzprüfungsverfahrens

Die KEV Pinguine Eishockey GmbH haben heute bei der Deutschen Eishockey Liga (DEL) fristgerecht den Antrag auf Durchführung des Lizenzprüfungsverfahrens eingereicht. In diesem Zusammenhang wurde auch die Bürgschaft in Höhe von 100.000 Euro hinterlegt.

Weiterlesen …

Krefeld Pinguine gehören zu Europas spannendsten Eishockey-Städten

Die Reiseexperten bei FlightNetwork.com haben heute (13.2.) die 42 besten Hockeystädte Europas präsentiert. Als einer der führenden globalen Reisebüros kennt das Flight Network Team viele seiner Kunden ganz genau: Kanadier lieben Eishockey! Grund genug, auch mal über den kanadischen Tellerrand nach Europa zu schauen.

Weiterlesen …

4:2 (0:1, 2:1, 2:0) – Pinguine drehen Spiel gegen Schwenningen

Zum viertletzten Heimspiel der Saison traten die Krefeld Pinguine am heutigen Sonntagnachmittag vor 4.977 Zuschauern im KönigPALAST gegen die Schwenninger Wild Wings an. Dabei wollten die Schwarz-Gelben unbedingt gewinnen, um ihren Fans ein Erfolgserlebnis zu bescheren. Personell konnte Rick Adduono bis auf Thomas Supis, für den die Saison nach Armbruch beendet ist, auf den vollen Kader zurückgreifen. So bekam Niklas Treutle den Start im Tor und Patrick Galbraith nahm als überzähliger Ausländer auf der Tribüne Platz, Patrick Klein nahm die Rolle des Backups ein. Auf Seiten der Gäste, die bei sieben Punkten Rückstand noch kleine Playoffchancen besaßen, begann Dustin Strahlmeier im Tor.

 

Weiterlesen …

Pinguine verlieren trotz guter Leistung mit 3:6 (2:1, 1:2, 0:3) in Nürnberg

Am heutigen Freitagabend liefen die Krefeld Pinguine bei den Thomas Sabo Ice Tigers auf. Dabei ging es für die Gäste vor allem darum, sich gut zu präsentieren und gut aus der Saison zu verabschieden, denn die Chancen auf die Playoffs waren nur noch theoretischer Natur. Personell konnte der Coach fast auf den kompletten Kader zurückgreifen. Die Stelle als überzähliger Ausländer nahm der am Finger verletzte Mikko Vainonen ein. Außerdem war vor 5.026 Zuschauern in der Lebkuchenstadt weiterhin Thomas Supis nicht einsatzbereit. Im Tor der Pinguine begann erneut der zuletzt starke Patrick Galbraith. Ihm stand im Tor der Franken Nationalkeeper Jochen Reimer gegenüber.

Weiterlesen …

Gesamte Mannschaft zur Signierstunde bei Otten

Die Krefeld Pinguine und ihr langjähriger Partner, das Otten Menswear Outlet in Tönisvorst laden am 18. Februar ab 15 Uhr zur letzten Autogrammstunde der Saison 2016/17 ein.

Weiterlesen …

Pinguine verlieren mit 1:2 (1:1, 0:1, 0:0) gegen Ingolstadt

Zum zweiten Heimspiel des Wochenendes traten unsere Krefeld Pinguine am heutigen Sonntagnachmittag im KönigPALST gegen den ERC Ingolstadt an. Die Schwarz-Gelben wollten vor 3.505 Zuschauern die Scharte nach den letzten Niederlagen auswetzen und ihre Fans mit einem überzeugenden Auftritt versöhnen. Dabei musste Rick Adduono auf die erkrankten oder verletzten Thomas Supis, Mikko Vainonen, Martin Schymainski und Dragan Umicevic verzichten. Im Tor der Hausherren begann erneut Patrick Galbraith, dem im Gästetrikot Nationalgoalie Timo Pielmeier gegenüber stand.

 

Weiterlesen …

Pinguine verlieren mit 2:4 (0:1, 2:1, 0:2) gegen Bremerhaven

Zum Auftakt eines Dooppel-Heimspielwochenendes empfingen die Krefeld Pinguine am heutigen Freitagabend die Fishtown Pinguins aus Bremerhaven. Die Gäste wollten ihre hervorragende Ausgangssituation weiter verbessern, während es für die Krefelder bereits eine Art letzte Chance auf die Playoffs war. Personell sah es wieder besser aus, denn Patrick Galbraith und Marcel Müller kehrten zurück. Thomas Supis, Mikko Vainonen und Martin Schymainski fielen aber weiter aus. Im Tor der Hausherren begann vor 3.815 Zuschauern im KönigPALAST eben besagter Patrick Galbraith. Ihm stand auf Seiten des Überraschungsteams der aktuellen Saison ex-Pinguin Gerald „Jerry“ Kuhn gegenüber.

Weiterlesen …