1:4 (0:1, 1:3, 0:0) in Iserlohn – Pinguine vergeben ihre Chancen

Nach der unglücklichen Niederlage in Bremerhaven, wo die Schwarz-Gelben das über weite Strecken bessere Team gewesen waren und die weit besseren Chancen hatten, wollten die Pinguine am heutigen Abend in Iserlohn die Scharte auswetzen und die insgesamt gute Auswärtsbilanz dieser Spielzeit ausbauen. Personell musste Trainer Franz Fritzmeier dieses Vorhaben neben den länger verletzten Umicevic und Supis auch ohne Christian Kretschmann angehen. Im Tor der Pinguine begann vor 4.917 Zuschauern am Seilersee Niklas Treutle. Ihm gegenüber hütete Chet Pickard das Rooster-Tor.

Weiterlesen …

Sport1: Pinguine dreimal im FreeTV

Der Free-TV-Fahrplan von Sport1 bis zu den Playoffs steht. Der Medienpartner der Deutschen Eishockey Liga (DEL) hat alle Sendetermine bis zum Ende der aktuellen Hauptrunde bekannt gegeben.

Weiterlesen …

Pinguine geben beim 2:3 (2:0, 0:1, 0:1, 0:1) n.V. in Bremerhaven unglücklich zwei Punkte ab

Nach den Aufregungen der vergangenen Tage und der Aussprache der Mannschaft am Wochenbeginn, wollten die Pinguine beim heutigen Auswärtsspiel in Bremerhaven zeigen, dass sie nun die Wende zum besseren einleiten können. Vor 3.904 Zuschauern an der Nordsee musste Franz Fritzmeier weiterhin auf Umicevic und Supis verzichten. Im Tor setzte der Coach die Rotation fort und diesmal wieder auf Patrick Galbraith. Ihm gegenüber im Kasten der Gastgeber stand ex-Pinguin Jerry Kuhn.

Weiterlesen …

Nachricht des Mannschaftsrates an die Fans

Der Mannschaftsrat der Krefeld Pinguine richtet sein Wort an die Fans der Krefeld Pinguine. 

Weiterlesen …

Pinguine verlieren 0:3 (0:2, 0:1, 0:0) in Wolfsburg

Am heutigen Sonntagabend stand für die Krefeld Pinguine die Partie bei den Grizzlys Wolfsburg an. Das Team von Pavel Gross hatte das erste Aufeinandertreffen der Saison im KönigPALAST nach Verlängerung gewinnen können. Entsprechend waren die Gäste auf Revanche aus und wollten natürlich auch Rang 10 verteidigen und festigen. Personell mussten sie weiterhin ohne Thomas Supis und Dragan Umicevic auskommen. Im Tor der Schwarz-Gelben begann vor 1.935 Zuschauern Niklas Treutle, dem Benedikt Brückmann gegenüberstand.  

Weiterlesen …

Pinguine verlieren mit 0:3 (0:2, 0:1, 0:0) gegen Straubing

Nach dem insgesamt souveränen und ungefährdeten Sieg gegen Schwenningen am Sonntag und damit dem Ende des von einigen ausgerufenen „Heimfluchs“, wollten die Pinguine am heutigen Freitagabend nachlegen und mit einem weiteren Dreier den Playoffplatz festigen. Dieses Projekt ging die Truppe von Franz Fritzmeier vor 3.239 Zuschauern im KönigPALAST mit dem neu verpflichteten Maximilian Faber im Team an. Dafür musste Norman Hauner auf der Tribüne Platz nehmen. Dragan Umicevic und Thomas Supis fehlten verletzt. Die Pinguine, die aus den letzten drei Spielen zwei Siege geholt hatten, starteten mit Patrick Galbraith im Tor. Ihm stand Dimitri Pätzold gegenüber.

 

Weiterlesen …

Weihnachtssamstag mit den Pinguinen

Die Krefeld Pinguine sind Teil des traditionellen Besonderen Weihnachtsmarktes, der am 3. Dezember von 10 bis 18 Uhr auf dem Platz an der Alten Kirche, auf der Wiedenhofstraße und auf dem Evangelischen Kirchplatz sowie am Schwanenmarkt stattfindet. An 85 Ständen werden dabei Spenden und Erlöse für einen guten Zweck gesammelt.

 

 

Weiterlesen …

Weiterer Neuzugang für die Krefeld Pinguine – Verteidiger Max Faber kehrt nach Krefeld zurück

Die Krefeld Pinguine haben einen weiteren Verteidiger unter Vertrag genommen: Max Faber wechselt von den Kölner Haien in die Seidenstadt. Zuletzt war der 23-Jährige mit Förderlizenz für die Dresdner Eislöwen in der DEL2 tätig.

Weiterlesen …

Pinguine feiern verdienten 3:1 (2:0,1:0, 0:1)-Sieg gegen Schwenningen

Es ist vollbracht! Die Pinguine feierten heute ihren ersten Heimsieg seit dem ersten Spieltag! Mit 3:1 besiegten sie die Wild Wings aus Schwenningen und konnten so den Anschluss an die Playoffplätze halten. Zum zweiten Heimspiel an diesem Wochenende traten die Seidenstädter gegen die Gäste aus dem Schwarzwald an. 3.267 Zuschauer wollten ihr Team unterstützen und ihm helfen, den Negativlauf auf eigenem Eis zu durchbrechen. Dieses Vorhaben allerdings wurde erschwert durch die Tatsache, dass Dragan Umicevic verletzt ausfiel. Der Schwede hatte bereits am Freitag ab dem zweiten Drittel nicht mehr gespielt, da seine Leistenverletzung wieder aufgebrochen war. Weiterhin musste Mike Mieszkowski, sowie natürlich der Langzeitverletzte Thomas Supis weiter aussetzen. Im Tor der Pinguine begann Patrick Galbraith, sein Gegenüber im Gästetor war Dustin Strahlmeier.

 

Weiterlesen …

1:3 (1:2, 0:1, 0:0) gegen Bremerhaven – Pinguine vergeben zu viele Chancen

Nach den zuletzt überzeugenden Auftritten auf fremdem Eis mit Siegen in den Derbys in Düsseldorf und Köln, sowie der unglücklichen Niederlage bei Topteam München, wollten die Pinguine am heutigen Freitagabend zum Auftakt der Serie von drei Heimspielen in Folge gegen Neuling Bremerhaven nachlegen. Gegen die Fishtown Penguins debütierte auch der am Vortag verpflichtete neue Verteidiger, Finne Mikko Vainonen. Einen überzähligen Ausländer musste Franz Fritzmeier dennoch nicht auswählen, denn Mike Litte war erkrankt. Neben ihm fehlten auch Thomas Supis und Mike Mieszkowski, für den Norman Hauner ins Team rückte. Vor 4.717 Zuschauern im KönigPALAST bekam Niklas Treutle den Start im Tor. Ihm stand ex-Pinguin Gerald „Jerry“ Kuhn gegenüber.

Weiterlesen …