Rückblick auf die Saison 2016/17: Die Sambafahrt nach Schwenningen

von Katharina Schneider-Bodien (Kommentare: 0)

Am 23.10. machten sich 700 Pinguine-Fans im Sambazug des Fanprojekt Krefeld Pinguine e.V. auf den Weg nach Schwenningen, um die Mannschaft beim Auswärtsspiel anzufeuern. Die weite Reise lohnte sich: Im Penaltyschießen traf Kapitän Herberts Vasiljevs nach einem spannenden Spiel zum Siegtreffer!

Das Fanprojekt Krefeld wurde 1997 als eines der ersten Fanprojekte in der DEL gegründet und fungiert als eine Art Dachverband der Krefelder Fanszene. Die Hauptaufgabe des Fanprojektes Krefeld besteht darin die Fans der Krefeld Pinguine zu vertreten. Ebenfalls besteht das Aufgabengebiet darin ein Bindeglied zwischen den Fans und der Geschäftsstelle, sowie ein Ansprechpartner für fast alle Fanbelange in Krefeld zu sein.

Die Sambafahrt des Fanprojekts gehört seit vielen Jahren zu einem Highlight des Eishockeyjahres in Krefeld. Die Pinguine sind schon jetzt gespannt, wohin die Fans sich in der kommenden Saison auf den Weg machen werden.

Zurück