Krefeld Pinguine auch 2017 beim Paul-Berben-Gedächnis-Cup dabei

von Katharina Schneider-Bodien (Kommentare: 0)

Auch bei der siebten Auflage des traditionsreichen Fußball-Turniers waren die Profis der Krefeld Pinguine mit einem eigenen Team vertreten. Unterstützt wurden die Spieler von Geschäftsstellenmitarbeitern und Freunden. 

Nach dem erfolgreichen Auftakt der ersten Pinguine Open ging es am vergangenen Samstag für die Krefeld Pinguine direkt sportlich weiter: Auch bei der siebten Auflage des beliebten Turniers auf der Hubert-Houben-Kampfbahn war wieder ein Team der Schwarz-Gelben vertreten. Obwohl die Mannschaft (professionell gecoacht von Jürgen Katsche Meißner) die Vorrunde ohne Niederlage überstehen konnte, gab es direkt im ersten KO-Spiel eine knappe Niederlage. Die Pinguine schieden im Viertelfinale aus. Einer erneuten Teilnahme im nächsten Jahr steht nichts im Wege. Nach dem Turniersieg im Jahr 2015 wird es 2018 langsam wieder Zeit für eine Trophäe! 

Zurück