preloder

Nachwuchs KEV 81 Krefelder Eislauf Verein e.V. 1981

Krefelder Eislauf Verein e.V. 1981

Der Krefelder Eislauf-Verein 1981 e.V. (KEV 1981) wurde am 22. Oktober 1936 gegründet. Noch im selben Jahr begann der Bau der ersten Eishalle. Die lange und erfolgreiche Tradition des Eishockeys am Niederrhein war begründet. Seinen ersten großen Erfolg feierte der KEV 1981 im Jahre ´52 mit der Deutschen Meisterschaft. Höhen und Tiefen begleiteten den Verein über viele Jahre. Aus einem Tief heraus wurde der Krefelder Eislauf-Verein 1981 e.V. am 07. August 1981 wieder aus der Taufe gehoben. Strukturelle Veränderungen führten dazu, dass die „KEV Pinguine GmbH“ (Deutsche Eishockey Liga, DEL) 1995 gegründet wurde und der KEV 1981 seitdem ausschließlich als Nachwuchsverein und gemeinnütziger Stammverein fungiert. Die Pinguine finden ihre Heimat in der Yayla Arena Krefeld, der KEV nutzt zwei Eishallen für den Spiel- und Trainingsbetrieb: Rheinlandhalle und Werner-Rittberger-Halle.

Aktuell gehört der Krefelder Eislauf-Verein 1981 e.V. unbestritten zu den besten Nachwuchsvereinen im Deutschen Eishockey. Über 200 Kinder und Jugendliche werden auf höchstem Niveau ausgebildet. Alle Mannschaften spielen in den jeweils höchsten Klassen des Deutschen Eishockey Bundes. In einem Kindergartenprojekt versuchen wir schon sehr frühzeitig talentierte Kinder für unseren Sport zu gewinnen. In unserer Laufschule für Kinder ab 4 Jahren wird von unseren Trainern der erste Kontakt mit dem glatten Untergrund hergestellt. 3-4 Mal in der Woche finden die Kurse statt und neben der allgemeinen Laufschule, existiert nun seit 2017 auch eine spezielle Eishockeylaufschule. Laufübungen, Spaß und Technik stehen hier im Vordergrund. Gemeinsam mit der Stadt Krefeld bietet der KEV 1981 viermal in der Woche ein Schulsportangebot an.

Die frühe und intensive Ausbildung unserer Spieler spiegelt sich im Erfolg der Mannschaften wider. Dafür steht ein hochklassiges Team aus haupt- und nebenberuflichen Trainern zur Verfügung. Derzeit arbeiten vier Hauptamtliche und sechs Teilzeittrainer im Nachwuchs und betreuen die Mannschaften von der U7 bis zur U20. Seit 2019 hat der KEV zusätzlich wieder ein Team in der Oberliga mit einem U23-Kader, der sich vor allem aus Krefelder Talenten, jungen Spielern aus ganz Deutschland und wenigen Importspielern zusammensetzt. Die Kooperation sowohl auf wirtschaftlicher, als auch sportlicher Ebene mit der Pinguine GmbH wird von Jahr zu Jahr intensiviert und spiegelt sich in allen Bereichen wieder. Diese Einigkeit dokumentierte man zuletzt auch mit einem gemeinsamen Logo. 

Der KEV 1981 stellt mehrere nationale und internationale Auswahlspieler. Diese Erfolge sind nur mit größtem Engagement zu verwirklichen. So trainieren unsere Mannschaften im Leistungsbereich (U15 bis U20) viermal in der Woche abends – zusätzlich zu mehreren Trockentrainingseinheiten. An den Wochenenden sind die Mannschaften von München bis Hamburg in ganz Deutschland unterwegs.

 

Seit dem Frühjahr 2006 verfügt der KEV über 10 Sport-Apartments, die an ausgewählte Spieler vermietet werden. Betreut werden die Athleten von seinem Diplom-Sozialpädagogen. Zusätzlich kooperiert der KEV mit mehreren Schulen, um auch die schulische Ausbildung nicht zu vernachlässigen. Hauptpartner ist das Berufskolleg Krefeld, in dem bisher fast alle Spieler von außerhalb oder aus Krefeld ihr Abitur machen konnten. Die Schule stellt Spieler für Einheiten und Wettkämpfe frei und sorgt für ein adäquates Nachholen der verpassten Inhalte.

Kontakt und weitere Informationen: 

Krefelder Eislauf-Verein 1981 e.V. Westparkstraße 128, 47803 Krefeld

 

1. Vorsitzender Achim Staudt |

2. Vorsitzender Udo Laue |

Sportvorstand Elmar Schmitz

 

Geschäftsstelle Nicole Schmitz: Mo./Mi./Fr.: 9.00 – 13.00 Uhr

Fon: 02151 – 753646 | Fax: 02151 – 757640 | Mail: kev@kev81.de | HP: kev81.de

   Ticket Kaufen