Müller jagt Draisaitls Rekord – Pietta ebenfalls in Top 3

Kategorien
News

Auch wenn Rick Adduono das Gesamtkollektiv immer in den Vordergrund stellt, dürfte der Übungsleiter an seinem Stürmer Marcel Müller derzeit besonders viel Spaß haben. Zu Recht. Denn „Malla“ spielt aktuell eine ganz starke Saison für den KEV.

Beim gestrigen 5:2-Sieg in Ingolstadt schoss er zwei Tore und bereitete ein weiteres vor. Damit ist der baumlange Angreifer nun sogar Top-Torjäger der Liga (10 Treffer) und zweitbester Scorer hinter Münchens Keith Aucoin. Im Verbund mit seinen Nebenleuten Daniel Pietta und Neuzugang Jordan Caron läuft es derzeit prächtig.

„Ganz nebenbei“ ist Müller der heißeste Spieler der Liga. In jedem seiner zwölf Saisoneinsätze konnte sich der Linksschütze mindestens einen Scorerpunkt gutschreiben lassen. Eine starke Quote. Rekordhalter in dieser Wertung ist übrigens Peter Draisaitl. Der Vater des heutigen NHL-Stars Leon schaffte in der Saison 1994/1995 das Kunststück 21 Spiele in Folge zu scoren. Ein weiter Weg also noch für Müller – in der aktuellen Form jedoch wäre es nicht ausgeschlossen, wenn er zumindest nah an Draisaitls Rekord aus Kölner Zeiten herankommt.