Krefeld wird Zweiter in Heerenveen

Kategorien
News

Die Krefeld Pinguine verlieren das Finale in Heerenveen gegen die Fishtown Pinguins Bremerhaven mit 3:6 (1:3; 0:0; 2:3). 

Nachdem die DEG sich im ersten Spiel des Tages mit 4:0 gegen die niederländische Auswahl Platz drei beim Thialf Cup gesichert hatte, unterlagen die Pinguine im Abendspiel mit 3:6 (1:3; 0:0; 2:3) gegen Ligakonkurrent Bremerhaven.

Erneut in lila und mit Pätzold im Tor starteten die Pinguine motiviert in die Partie. Direkt im ersten Powerplay konnte die Mannschaft von Coach Reid dank Tor von Bruggisser (7.) in Führung gehen. Doch noch im ersten Drittel schlugen die Bremerhavener gleich dreimal zurück. Carson McMillan traf ebenfalls in Überzahl wenig später zum 1:1 (8.), Jan Urbas (13.) gelang das 1:2 und Maxime Fortunus erhöhte auf 1:3 (18.).

Trotz mehr Tiefe im Kader – Grygiel, Miller, Bettauer und Keussen hatten gegen die niederländische Auswahl pausiert, kehrten gegen die Fischtown Pinguins aber in den Kader zurück, Riefers setzte dahingegend vorsichtshalber aus- plätscherte das Mitteldrittel torlos vor sich hin.

Auch wenn man den vermeidlichen Treffer zum 2:3 kurz nach Drittelbeginn nicht gab, verkürzte Chad Costello nach einem Scheibenverlust der Pinguins in der 47. Minute auf 2:3. Noch in der gleichen Minute tauchte Jacob Berglund frei vor Torhüter Jaroslav Hübl auf und traf zum 3:3. Doch die Pinguins schlugen zurück: Mike Hoeffel traf in der 49. Minute zum 3:4 und ebnete den Weg zum Bremerhaven-Sieg. Friesen erhöhte in Minute 51 auf Zuspiel von Ex-Pinguin Justin Feser auf ein 3:5. Feser war es dann auch, der für den Schlusspunkt des Spiels sorgte: Sein Empty Net-Treffer zum 3:6 sicherte Bremerhaven den Turniersieg.

Für die Pinguine geht es am Freitag im einzigen Heimtestspiel gegen Düsseldorf (19:30 Uhr / Rheinlandhalle, Tickets im Fanshop der Krefeld Pinguine) weiter. Am Sonntag steht das letzte Vorbereitungsspiel in und gegen Frankfurt an.

Tore:

1:0 Bruggisser (Costello, Caron), 06:07 PP

1:1 McMillan (Feser, Friesen) 07:16 PP

1:2 Urbas (Verlic, Friesen) 12:59

1:3 Fortunus (Schwartz, Nehring) 17:00

2:3 Costello (Keussen) 44:41

3:3 Berglund (Bruggisser, Trivellato) 46:51

3:4  Hoeffel (Schwartz, Nehring) 48:33

3:5  Friesen (Feser) 50:02 PP

3:6 Feser (Hooton) 58:53 EN

Strafen:

Krefeld: 12

Bremerhaven: 16