Krefeld Pinguine spenden an das stups-Kinderzentrum

Kategorien
News

Im Rahmen der von den Krefeld Pinguinen organisierten Trikot-Sonderaktion zugunsten des stups-KINDERZENTRUM der DRK-Schwesternschaft Krefeld, ist ein Spendenbetrag von insgesamt 3500 Euro zusammengekommen. Den Spendencheck durften Frank Tichelkamp von der Brauerei Königshof und Fabian Herzog vom KEV der Leiterin des stups, Anja Claus, am vergangenen Freitag überreichen.
Die Pinguine sind bei ihrem Auswärtsspiel am 24. November in Düsseldorf mit einer Sonder-Edition Ihres Trikots aufgelaufen, auf dem die Brauerei Königshof als Hauptsponsor die Vorderseite zierte. Diese Trikots wurden im Dezember zugunsten des stups-Kinderzentrums versteigert.

Anja Claus: „Wir freuen uns sehr, dass die Krefeld Pinguine, die Fans und die Brauerei Königshof uns so großzügig mit dieser Spende bedenken. Das stups-Kinderzentrum ist sowohl beim stationären als auch beim ambulanten Kinder- und Jugendhospiz der Kita immer auf Spenden angewiesen. Das Geld werden wir in naher Zukunft in unsere Einrichtung investieren, beispielsweise in neue Teppichböden für unsere Räume.“

Frank Tichelkamp: „Für uns ist es eine Selbstverständlichkeit mitzuhelfen, wenn Krefelder zusammen etwas anpacken wollen! Die Pinguine sind im Sommer mit der Trikot-Idee an uns herangetreten und wir waren sehr gerne dabei. Wir sind froh über den hohen Spendenbetrag und bedanken uns bei allen Fans und Unterstützern, die so toll bei den Versteigerungen mitgemacht haben und dabei helfen, die Kinderaugen im stups zum Leuchten zu bringen. Danke, macht weiter so!“

Fabian Herzog: „Wir sind überwältigt von der positiven Rückmeldung und dem Spendenbetrag, den wir nun an das stups-Kinderzentrum weitergeben dürfen. Unsere Fans und Unterstützer haben mal wieder bewiesen, dass ihr Herz für die Stadt Krefeld schlägt und wir freuen uns, dass das stups mit der Spende einige wichtige Investitionen für die Kinder und Jugendlichen tätigen können. Ein besonderer Dank geht auch an die Brauerei Königshof und das stups-Kinderzentrum selbst, für die angenehme Partnerschaft!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.