preloder

Krefeld Pinguine sichern sich Niklas Postel

Krefeld Pinguine sichern sich Niklas Postel

Die Pinguine haben sich auf eine langfristige Zusammenarbeit mit Niklas Postel geeinigt.

Der 20-jährige Mittelstürmer ist in den letzten fünf Jahren in Salzburg ausgebildet worden und stand zuletzt in München unter Vertrag. Mit der deutschen Nationalmannschaft hat er an den U-18 und U-20 Weltmeisterschaften teilgenommen. „Wir erhalten einen talentierten Stürmer, den wir optimal weiter entwickeln wollen. Daher soll Niklas die komplette Saison bei den Dresdner Eislöwen in der DEL2 verbringen. Für seine Entwicklung ist es besser dort viel Eiszeit zu erhalten und auch in Über- und Unterzahlsituationen Erfahrung zu sammeln. Ab der Saison 2019/20 soll er fester Bestandteil der Krefelder Mannschaft werden“, erläutert Matthias Roos, Sportdirektor und Geschäftsführer der Pinguine, die Pläne mit Niklas Postel.

Bereits in dieser Woche ist der 181cm große und 80kg schwere Linksschütze in Krefeld gewesen und hat am Training des DEL-Teams teilgenommen. „Ich wollte erste Eindrücke von Krefeld bekommen, zukünftige Teamkollegen und die Stadt kennen lernen. Auch der persönliche Austausch mit Matthias Roos ist mir wichtig gewesen. In den letzten Wochen habe ich viele Gespräche geführt und mir intensiv Gedanken gemacht, wo ich zukünftig spielen möchte. Eine Erkenntnis ist dabei sicherlich gewesen eine Saison erst einmal ohne Förderlizenz bei einem Club zu spielen. Das von Krefeld angebotene Paket ist perfekt für mich. Ein Jahr nach Dresden ausgeliehen zu werden und danach in der DEL voll durchzustarten, halte ich in meiner Situation für genau das Richtige“, erklärt Niklas Postel seine Entscheidung für Krefeld bzw. Dresden.

Eislöwen-Cheftrainer Jochen Molling: „Niklas ist ein talentierter Spieler mit großem Potenzial. Es freut uns, dass wir gemeinsam mit Krefeld die für ihn sinnvollste Lösung schaffen konnten. Niklas bekommt in unserem Team die Möglichkeit, weiter intensiv an seiner Entwicklung zu feilen.“

In den letzten beiden Spielzeiten ist der Mittelstürmer größtenteils in der Alps Hockey League im Ausbildungsteam von Salzburg zum Einsatz gekommen. Dabei hat er in 54 Spielen 7 Tore und 16 Vorlagen sowie einen Wert von +16 in der +/- Statistik vorzuweisen. Für München hat er neben 8 Spielen in der DEL auch 3 Spiele in der Champions Hockey League bestritten. Bei den U-18 Weltmeisterschaften (D1A) in Minsk ist er im April 2016 „Topscorer“ des Turniers gewesen. Leider wurde das alles entscheidende letzte Turnierspiel damals gegen Weißrussland mit 3-5 verloren, weshalb es nur zum zweiten Platz hinter den Gastgebern reichte.

Schreibe einen Kommentar

   Ticket Kaufen