Herberts Vasiljevs hat seine Karriere beendet

Kategorien
News

Heute ist eine Karriere der Superlative zu Ende gegangen: Gegen Wolfsburg bestritt Kapitän Herberts Vasiljevs sein letztes Spiel für die Krefeld Pinguine. Mannschaft, Fans und Verein verabschiedeten den 40-Jährigen mit einer emotionalen Zeremonie auf dem Eis.

Die knapp 3500 Zuschauer bedankten sich mit Taschentüchern bei ihrem Kapitän.

Herberts Vasiljevs: „Die schweren Verletzungen in den letzten Jahren machen sich einfach bemerkbar. Ich werde nicht jünger, es ist ein guter Zeitpunkt um aufzuhören. Ich werde jetzt erstmal Urlaub machen und meine Kinder besuchen, den Sommer über werde ich in Krefeld sein. Was ich danach mache, ist noch nicht ganz geklärt. Ich habe aber schon eine Ahnung, was es werden wird. Ich möchte mich bei allen Unterstützern bedanken, die mich und die Mannschaft in guten wie in schlechten Zeiten hier in Krefeld unterstützt haben. Wir werden uns auf jeden Fall wieder sehen, die Welt ist kleiner als man denkt!“

Der gebürtige Lette spielte 1994/95 als 18-Jähriger eine Saison für Krefeld. Im Anschluss wechselte der zweifache Vater nach Nordamerika, bestritt 335 Spiele in der AHL (105 Tore und 145 Assists) und sogar 51 in der NHL (8 Tore, 7 Vorlagen). In der Saison 2004/05 folgte die Rückkehr nach Deutschland und eine Spielzeit für die Nürnberg Ice Tigers. Seit 2005 spielt Vasiljevs ununterbrochen für die Krefeld Pinguine, wurde 2007 Spieler und Außenstürmer des Jahres und hält den Rekord von 8 Scorerpunkten in einem Heimspiel gegen die Frankfurt Lions im Dezember 2006. In am Sonntag 639 DEL-Spielen für die Seidenstadt gelangen der #23 510 Punkte (211 Tore, 299 Assists).

Danke Herberts!