Radio EISZEIT

Seit Ende 2008 überträgt Radio EISZEIT die Auswärtsspiele der Krefeld Pinguine in die Wohnzimmer der Eishockeyfans.

Die Auswärtsspiele in der DEL führen die Krefeld Pinguine in die verschiedensten Ecken Deutschlands. Da kommt es schon einmal vor, dass selbst hartgesottene Fans nicht zu jedem dieser Spiele reisen können. Trotzdem müssen sie kein Tor und keine Chance ihres Vereins verpassen.

Dafür sorgt Radio EISZEIT, welches fast alle (Auswärts-)Spiele der Krefeld Pinguine seit mittlerweile fast acht Jahren live und in voller Länge über den Livestream auf der Homepage radio-eiszeit.de überträgt. Musikeinspielungen gibt es dabei nur vor und nach dem Spiel, sowie in den Drittelpausen. Während des Spiels ist der Zuhörer auch im eigenen Wohnzimmer ständig hautnah mit dabei.

„Unser Fan-Forum www.kev-fans.de organisierte bereits vor EISZEIT einen Live-Ticker, bei dem aus dem Stadion nach Hause telefoniert und von dort der Liveticker aktualisiert wurde. Daraus entstand die Idee, die Spiele komplett zu übertragen“, sagt Jens Schwirtz, Mitglied des Teams von Radio EISZEIT.

 

Seit der ersten Übertragung aus Berlin am 23.12.2008 hat sich einiges getan. Fast 2.000 Zuhörer lauschten in der Spitze den Live-Berichten. 500-600 Stammhörer sind eigentlich immer live dabei.

Dass dies alles ohne das Wohlwollen der Vereine nicht in dieser Form möglich wäre, möchte Jan Hoppe, verantwortlich für die Organisation und Einsatzplanung, hervorheben. „Die Unterstützung der Clubs ist super. Sie helfen uns mit den Presseakkreditierungen sehr. Darüber hinaus stehen uns auch die Pinguine immer zur Seite, wenn irgendwo Hilfe nötig ist.“

Neben Gewinnspielen für die Zuhörer während der Übertragungen unterstützt Radio EISZEIT den KEV 81 mit (Sach-)Spenden. Auch für den Kids-Day des Fanclubs „Die Eistänzer“ wurden durch verschiedene Aktionen bereits Spenden gesammelt.

Ganz nach dem Motto „Von Fans – für Fans“ sitzen am Mikrofon natürlich keine professionellen Kommentatoren, sondern Pinguine-Fans mit Herzblut.

Finanziert wird das Ganze durch die tatkräftige Unterstützung einiger PREMIUM-Partner sowie ganz viel Eigeninitiative der beteiligten Fans. Wer einmal reinhören möchte, findet alle Informationen zu den Übertragungen auf der Homepage www.radio-eiszeit.de.