Dominik Bokk unterschreibt Aufhebungsvertrag. Tianulin und Bull ausgeliehen.

Kategorien
News

Wie bereits Christian Bull und Artur Tianulin, verlässt auch Dominik Bokk kurzfristig die Krefeld Pinguine. Aufgrund der coronabedingten, zurzeit fehlenden Perspektive auf Spielpraxis und dem Ziel in der NHL Fuß fassen zu wollen, hat Bokk, anders als die zwei Ausleihvereinbarungen, am gestrigen Tag einen Aufhebungsvertrag unterschrieben. Er wird im Laufe der nächsten Woche seine neue Herausforderung in einem europäischen Team antreten.

„Dominik hat sich unserem Projekt angeschlossen, um zusammen mit einer jungen Mannschaft und einem tollen Trainerteam viel Spielpraxis zu sammeln und den nächsten Schritt in seiner Entwicklung zu gehen. Aufgrund der Tatsache, dass der Ligastart nun erneut verschoben wurde und es keine Planungssicherheit für die Spieler gibt, galt es eine optimale Lösung für Ihn zu finden. Dominik wäre gerne ein Teil unserer Mannschaft geblieben. Hier haben wir die Verantwortung auch im Sinne von einem der Top Nachwuchstalente in Deutschland zu handeln und seiner Weiterentwicklung nicht im Wege zu stehen. Daher war es selbstverständlich seinem Wunsch nachzukommen“, so Saveljev.

Wir danken Dominik für sein Vertrauen in das neue sportliche Konzept und wünschen ihm viel Erfolg für seine weitere Karriere. Darüber hinaus freuen wir uns selbstverständlich auf die Rückkehr unserer beiden Spieler bei einem möglichen Saisonstart der PENNY DEL.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.