preloder

Bettauer und Keussen: Pinguine einigen sich mit zwei Verteidigern

Bettauer und Keussen: Pinguine einigen sich mit zwei Verteidigern

Nachdem die Pinguine letzte Woche mit Patrick Seifert den ersten Verteidiger für die Spielzeit 2018/ 2019 bestätigt hatten, konnten nun zwei weitere Stellen in der Defensivabteilung besetzt werden.

Mit James Bettauer können die Pinguine den ersten Neuzugang präsentieren. Der 27-jährige Rechtsschütze wechselt aus Straubing an den Niederrhein und hat in den letzten sechs Jahren für Hamburg, Augsburg und Straubing insgesamt 284 DEL-Spiele bestritten, in denen er 35 Tore erzielen und 53 Vorlagen geben konnte. Hinzu kommen 18 Spiele in den Playoffs mit einem Tor und drei Vorlagen. „Nach Hamburg, Augsburg und Straubing werde ich nun die nächste Stadt kennenlernen. Krefeld befindet sich nach schwierigen Zeiten im Umbruch. Ich bin optimistisch, dass wir diesen positiv gestalten und für eine Überraschung sorgen können“, freut sich der Deutschkanadier auf die neue Aufgabe. James Bettauer wurde in Burnaby geboren und erlernte das Eishockeyspielen in seiner Heimat Kanada. Zur Spielzeit 2012/ 2013 wechselte der 187 cm große und 89 kg schwere Verteidiger aus der WHL in die DEL.

Joel Keussen hat seinen Vertrag verlängert. Der 26-Jährige war vor der letzten Saison nach Krefeld zurückgekehrt. „Die vergangene Spielzeit ist sicherlich nicht optimal verlaufen und wir sind als Team ebenso enttäuscht über den letzten Tabellenplatz gewesen wie unsere Fans und Sponsoren. Daher haben wir einiges gut zu machen. Ich werde meinen Teil dazu beitragen“, verspricht Joel Keussen Besserung. Der 191 cm große und 98 kg schwere Rechtsschütze kam in der abgelaufenen Spielzeit auf 42 Einsätze, in denen er ein Tor erzielen und vier Vorlagen geben konnte. Zudem sammelte er 43 Strafminuten und hat als einer der wenigen Verteidiger mit + 1 einen positiven Wert in der +/- Statistik vorzuweisen.

„Mit James erhalten wir einen stabilen Verteidiger, der über einen sehr guten Schuss verfügt und auch als Stürmer eingesetzt werden kann. Er hat in den letzten Jahren seine Klasse bewiesen und kaum ein Spiel verpasst. Joel hat den Sprung von der DEL2 in die DEL in der abgelaufenen Spielzeit gut hinbekommen. Nun erwarten wir den nächsten Entwicklungsschritt von ihm“, so die Worte von Matthias Roos, Sportdirektor und Geschäftsführer der Krefeld Pinguine.

 

Kader (Stand 21.3.):

Tor: Klein, Pätzold

Verteidigung: Seifert, Keussen, Bettauer

Sturm: Grygiel, Pietta, Schymainski

KOMMENTAR (1) “Bettauer und Keussen: Pinguine einigen sich mit zwei Verteidigern”

  • Avatar for Katharina Schneider-Bodien
    Haubrichs sagt:
    6. April 2018 in 13:16 Antworten

    Sehr geehrte Pinguine.
    Es ist mal wieder soweit ein neuen Kader zusammen zustellen.Dies ist sehr schwirieg,ja Glück-
    Sache,dies weiß auch die Führung,diese sind nicht zu beneiden.Denn die Spieler sind keine
    Maschinen,ein Kopfdruck und es klappt hierbei spielen bestimmte Faktoren eine Rolle.
    Ein Dank an die gesamte Führung,die ermöglichen den Sport in Krefeld zu erhalten.
    Auch die jungen Fans sind nicht zu vergessen,welche auch in nicht rosigen Zeiten dem KEV
    Dir Treue hielten….. Viel Glück. W. Haubrichs

Schreibe einen Kommentar

Das Archiv
   Ticket Kaufen