Alle 14 Vereine erhalten die Lizenz für die Spielzeit 2017/18

Kategorien
News

Die Krefeld Pinguine erhalten die Lizenz für die Spielzeit 2017/18. Die Deutsche Eishockey Liga (DEL) mit Sitz in Neuss gab am Vormittag bekannt, dass alle 14 Vereine in der bevorstehenden Saison spielberechtigt sind.

Die Pinguine hatten bereits Mitte Februar den Antrag auf Durchführung des Lizenzprüfungsverfahrens eingereicht und die Bürgschaft in Höhe von 100.000 Euro hinterlegt. Ende Mai waren die Lizenzunterlagen fristgerecht zur Prüfung durch den Wirtschaftsprüfer der DEL eingereicht worden.

Wolfgang Schulz, Vorsitzender des Aufsichtsrats der Pinguine: „Die wirtschaftlichen Voraussetzungen für die neue Spielzeit sind in den letzten Wochen abschließend geschaffen worden, weshalb wir die Lizenz auch problemlos erhalten haben. Nun erwarten wir, dass der sportliche Erfolg in den KönigPALAST zurückkehrt und das neu formierte Team für eine positive Heimbilanz und mitreißende Spiele sorgen wird. Nach der mehr als enttäuschenden vergangen Saison war es nicht nur die absolute Verpflichtung, sondern auch Aufgabe für die Krefeld Pinguine, die Lizenz ohne Auflagen zu erhalten und auch dafür zu sorgen, dass wir die letzten beiden Spielzeiten vergessen können. Hierfür ist alles getan worden. Wir haben nun eine Mannschaft, die nicht nur sehr jung, sondern auch sehr schnell sein wird. Zumindest sind die Spieler danach ausgesucht worden. Wir haben drei ausländische Nationalspieler in unserem Team und zwei davon haben die gesamte Weltmeisterschaft gespielt. Wir haben einen Torwart, an den wir glauben, und wir haben einen Stamm der Mannschaft, der über die Jahre gezeigt hat, dass er in der DEL mehr als bestehen kann. Mit den „jungen Wilden“, unseren Skandinaviern und Kanadiern, werden wir sicherlich eine Mannschaft stellen, die schwer zu schlagen sein wird, und wir peilen diesmal definitiv die Playoffs an. Dies sind wir den treuen Fans und auch uns selbst schuldig. Wir hoffen auf Unterstützung des Krefelder Publikums und bitten die Fans, uns auf diesem Weg zu begleiten.“

Karsten Krippner, Geschäftsführer Krefeld Pinguine: „Die Krefeld Pinguine-Familie freut sich auf den Erhalt der Lizenz und auf eine tolle Saison 2017/18. Die Vorbereitungen für die kommende Spielzeit laufen auf Hochtouren, jetzt warten wir alle auf die Saisoneröffnung am 12. August. Mit dem Erhalt der Spielgenehmigung ist die gute Arbeit der Krefeld Pinguine der vergangenen Wochen deutlich geworden. Ich kann alle weiteren Aufgaben guten Gewissens Ende Juli an Matthias Roos übergeben.“